Hauptinhalt

Suche

[Covid-19-Impfung]

Welche Impfstoffe stehen zur Verfügung?

Zur Zeit steht in Italien der Impfstoff der Firma Pfizer BioNTech zur Verfügung. Auch der Impfstoff der Firma Moderna ist zugelassen worden; er ist aber noch nicht geliefert worden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 12.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Was ist das für ein Impfstoff, der jetzt zum Einsatz kommt?

Der Impfstoff heißt Covid-19 mRNA BNT162b2 (Comirnaty). Er wurde von den Firmen Pfizer und BioNTech entwickelt. Hier finden Sie den Beipacktext.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Wie wirkt dieser Impfstoff?

Das SARS-CoV-2-Virus infiziert die Menschen durch ein Protein namens Spike, das wie ein Schlüssel funktioniert. Es ermöglicht dem Virus, in die Zellen einzudringen, wo sie sich dann vermehren. Der Impfstoff enthält ein Molekül namens mRNA, welches in der Lage ist, dieses Protein zu produzieren. Dadurch kann das Immunsystem Antikörper dagegen bilden. Wenn also eine geimpfte Person mit dem SARS-CoV-2-Virus in Kontakt kommt, blockieren die Antikörper das Spike-Protein und verhindern somit sein Eindringen in die Zellen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Warum soll man sich impfen lassen?

Covid-19 ist eine Krankheit, die zu schweren Komplikationen führen kann. Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und seine Mitmenschen vor einer Ansteckung. Das Immunsystem wird so gestärkt, dass es einer Infektion standhalten kann.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Könnte diese Impfung auch Covid-19 auslösen?

Nein, denn es handelt sich nicht um einen Lebendimpfstoff. Durch die Impfung erhält der Körper einen Code, der ihm hilft, das Virus zu erkennen und zu bekämpfen. Die mRNA des Impfstoffes baut sich innerhalb weniger Tage auf natürliche Weise ab. Die Impfung enthält also nicht das Virus, sondern nur einen kleinen Teil davon.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Verändert der Impfstoff die DNA?

Abgesehen davon, dass die Boten-RNA nicht die "Anweisung" hat, die DNA zu verändern, dringt dieses gar nicht in den Zellkern ein, wo das menschliche Genom enthalten wäre, also ist es unmöglich, die DNA zu verändern. Außerdem baut sich die Boten-RNA, sobald sie ihre "Aufgabe" erledigt hat, innerhalb weniger Tage ab.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 11.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Wie wird die Impfung verabreicht?

Die Impfung wird zuerst verdünnt und dann durch eine Injektion in den Oberarm verabreicht.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Wer führt die Impfung durch?

Die Verabreichung muss auf jeden Fall durch geschultes ärztliches und pflegerisches Personal erfolgen. Der Impfstoff wird so verdünnt, dass aus einer Gabe sechs Dosen werden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Wie oft muss geimpft werden?

Bei diesem Impfstoff wird man zweimal im Abstand von 21 Tagen geimpft. Etwa eine Woche nach der zweiten Dosis ist der volle Impfschutz erreicht. Bei den Impfstoffen der anderen Hersteller könnte der Ablauf anders sein.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

[Covid-19-Impfung]

Wie lange hält der Impfschutz an?

Da der Impfstoff neu ist, konnte die Dauer des Impfschutzes noch nicht über lange Zeit überprüft werden. Man geht davon aus, dass die Impfung wie bei anderen Impfungen gegen Coronaviren etwa 9-12 Monate lang einen wirksamen Schutz vor einer Infektion bietet.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 08.01.2021

« Vorherige Seite 1 2 3 4 Nächste Seite »