Hauptinhalt

Tipps zur Vormerkung

Auf unserer Webseite www.sabes.it/vormerkzeiten finden Sie stets die aktuellen Vormerkzeiten für die wichtigsten Untersuchungen. Dadurch bekommen Sie einen Überblick darüber, wo Ihnen die gewünschten Leistungen am schnellsten zur Verfügung stehen.

Vielfach sind die Vormerkzeiten in einem benachbarten Krankenhaus oder Sprengel kürzer. Durch diesen Vergleich kommen Sie oft schneller zur fachärztlichen Leistung. Gerne geben Ihnen die Vormerkstellen weitere Auskünfte.

Buchen Sie Ihre Leistungen mit Köpfchen!

  • Bei der Vormerkung brauchen Sie die ärztliche Verschreibung. Die darauf enthaltenen Daten ermöglichen einen zeit- und fachgerechten Termin.
  • Merken Sie Ihre Leistungen gleich nach Erhalt der Verschreibung vor! Sie vermeiden damit, dass Sie länger als vorgesehen warten müssen.
  • Notieren Sie sich bitte die Daten für Ihren Termin. Sie vermeiden somit, noch einmal anrufen zu müssen!

Bitte Dringlichkeit beachten!

Die Vormerkung von fachärztlichen und instrumental-diagnostischen Leistungen erfolgt in den Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes nach dem Prinzip der klinischen Dringlichkeit. Dadurch soll erreicht werden, dass der bzw. die richtige Patient/in die richtige Leistung zur richtigen Zeit erhält.

Aufgrund der geltenden Bestimmungen wird zwischen vier Dringlichkeitsstufen unterschieden:

  • Dringende Leistungen: innerhalb von 24 Stunden ab Zeitpunkt der ärztlichen Anfrage, der Zugang erfolgt normalerweise über die Erste Hilfe
  • Prior-Visiten: innerhalb von 8 Tagen ab Zeitpunkt der ärztlichen Anfrage
  • Nicht-dringende Leistungen (= aufschiebbare Leistungen): innerhalb von 60 Tagen für fachärztliche Visiten und für Abklärungen, die in einer spezifischen Auflistung aufscheinen (Ausnahmeregelung bis zu 120 Tage für bestimmte Fachbereiche)
  • Programmierte Leistungen: Leistung, welche ausschließlich vom Facharzt verschrieben und vorgemerkt wird

Achtung: Die erhobenen Vormerkzeiten betreffen nicht-dringende Leistungen!

> Beschlüsse der Landesregierung und Homogene Gruppierung der Wartezeiten (HGW)

↑ Zum Seitenanfang


Unterstützen Sie uns

Indem Sie Mitverantwortung zeigen, ermöglichen Sie es uns, flexibler zu arbeiten, Wartezeiten zu verkürzen und eine andere Patientin bzw. einen anderen Patienten schneller zu behandeln. Sie haben eine gute Tat getan!

  • Sie können einen Termin für eine fachärztliche Untersuchung nicht wahrnehmen?
    Kein Problem. Aber bitte melden Sie sich. Sie müssen dafür keine Gründe angeben.
  • Sie schaffen es nicht, die Vormerkstelle anzurufen, weil alle Leitungen besetzt sind?
    Versuchen Sie es am Nachmittag. Der Großteil der Bürgerinnen und Bürger ruft vormittags an.
  • Sie möchten zu einer bestimmten Fachärztin bzw. einem bestimmten Facharzt?
    Sie werden auf jeden Fall von qualifiziertem Fachpersonal untersucht, aber leider ist es nicht möglich, namentliche Anfragen zu gewährleisten.

↑ Zum Seitenanfang