Hauptinhalt

Krankenhaus Meran | 31.10.2017 | 16:41

Übergabe Zertifikat „Babyfriendly Hospital“ der UNICEF

Äußerst strenge Auflagen der UNICEF sorgen dafür, dass die Standards eingehalten werden und sich nur wenige Geburtenabteilungen „babyfriendly“ nennen dürfen: Es ist ein langer Weg, der dem Primararzt ebenso wie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr viel abverlangt. Zu guter Letzt garantieren externe Bewertungen und unangemeldete Kontrollen und Gespräche mit jungen Müttern, dass die Auflagen eingehalten werden. Als Ergebnis dieser Auflagen wurde das Krankenhaus Meran nun schon zum dritten Mal als „babyfreundliches Krankenhaus“ zertifiziert. Die Übergabe fand heute (31. Oktober 2017) statt.

Das UNICEF-ZertifikatZoomansichtDas UNICEF-Zertifikat

„Es ist vor allem eines spürbar: viel Liebe“, erklärte die Präsidentin von UNICEF Bozen, Patrizia Daidone. Und in der Tat erklärten unisono Primare, Koordinatorinnen und Vorgesetzte, dass der Teamgeist und die Liebe zur Arbeit in der Geburtshilfe Meran weit über die Grenzen spürbar seien. Rund 1.400 Geburten jährlich bestätigen die große Beliebtheit des Hauses, bekräftigte auch Primar Herbert Heidegger. Neonatologin Gaia Weissmann merkte jedoch an: „Wir sind ein sehr gutes Team, wir arbeiten gut zusammen und sind bekannt für unsere einfühlsame Art – aber das alles würde uns nichts nützen, wenn wir nicht auch fachlich alle Standards erfüllen würden und Mütter sich auch von klinischer Seite bestens aufgehoben fühlen könnten.“

Auch Landesrätin Martha Stocker freute sich mit dem Team über die Auszeichnung und bedankte sich für den Einsatz.

In Südtirol gibt es derzeit drei Krankenhäuser, die von der UNICEF als „babyfreundlich“ zertifiziert wurden. Das Krankenhaus Meran hat als erstes Haus italienweit im Jahr 2002 die Zertifizierung auf das damalige Bestreben von Primar Herbert Heidegger erhalten. Weltweit gibt es 22.000 Häuser, die nach einem strengen 10-Schritte-Plan zertifiziert werden.

www.babyfreundlich.org

Informationen für die Medien
Sabine Flarer, Abteilung Kommunikation, Marketing und Bürgeranliegen, Gesundheitsbezirk Meran, Tel. 0473 263806, E-Mail: sabine.flarer@sabes.it

(SF)


v.l.n.r.: Herbert Heidegger, Sabine Anrater, Patrizia Daidone, Waltraud Holzknecht, Stefania Casarotto, Martha Stocker, Irene Pechlaner, Gaia Weissmann und Helmuth Egger Zoomansicht v.l.n.r.: Herbert Heidegger, Sabine Anrater, Patrizia Daidone, Waltraud Holzknecht, Stefania Casarotto, Martha Stocker, Irene Pechlaner, Gaia Weissmann und Helmuth Egger
Landesrätin Martha Stocker dankt allen Beteiligten Zoomansicht Landesrätin Martha Stocker dankt allen Beteiligten
Stefania Casarotto, Pflegekoordinatorin der Pädiatrie, mit Landesrätin Martha Stocker Zoomansicht Stefania Casarotto, Pflegekoordinatorin der Pädiatrie, mit Landesrätin Martha Stocker

Andere Mitteilungen dieser Kategorie