Hauptinhalt

Spitalkirche

.Bei der renovierten Spitalkirche auf dem Krankenhausgelände handelt es sich um einen gotischen Bau aus dem frühen 14. Jahrhundert. 1499 brannte die Kirche im Engadinerkrieg aus; 1514 wurde sie wieder aufgebaut.

Im Inneren der Kirche befinden sich Fresken von Altschlanders aus dem 13. und 16. Jahrhundert. Sie ist der heiligen Dreifaltigkeit gewidmet und wurde über die Jahre durch Schuttablagerungen des Schlandraunbaches soweit in Mitleidenschaft gezogen, dass man heute über Stufen zum Portal hinabsteigen muss.

Die Kirche mit den typisch gotischen Elementen wie Portal, Fensterleibungen und Eckquadern aus Göflaner Marmor verfügt nicht nur über einen besonderen Charme durch ihre religiös-kunstgeschichtliche Vergangenheit, sondern stellt auch in einer wechselhaften Zeit ein Stück Altschlanders dar. Umgeben von modernen sozialen Einrichtungen wie Krankenhaus und Bürgerheim, steht das Kirchlein wie ein Fels in der Brandung (beinahe) unverändert da.

Die Spitalkirche wird von der Verwaltungsleitung des Krankenhauses geführt und kann nur mit Führung besichtigt werden. Nach Absprache mit dem zuständigen Dekanat Schlanders kann sie auch für religiöse Feiern genutzt werden.

Informationen:

  • Verwaltungsleitung Krankenhaus Schlanders, Tel. +39 0473 738 423, E-Mail: dir-schl@asbmeran-o.it
  • Tourismusverein Schlanders-Laas, Tel. +39 0473 730 155

 

Nebennavigation